Veröffentlicht in Vegane Ernährung, Veganer Käse

Veganer Chashew-Frischkäse mit Miso fermentiert

Am Wochenende hatte ich Zeit ein neues Käserezept (Original gibt’s hier) auszuprobieren. Und zwar auf Basis von Cashewkernen, fermentiert durch die Bakterien im Miso. Das Ergebnis ist ein sehr schmackhafter, cremiger, leicht würziger Frischkäse. Der Schnittlauch gibt ihm noch eine sehr frische Note. Das nächste Mal werde ich noch Petersilie und Knoblauch untermischen.

Cashew-Frischkäse (1)
Cashew-Frischkäse (1)

Zutaten:

  • 1 Cup Cashewkerne
  • 5 EL Wasser
  • 3 TL Zitronensaft
  • 2 EL Olivenöl
  • 1-2 TL Mugi Miso
  • 1/2 TL Salz
  • Bund Schnittlauch

Zubereitung:

  • Cashewkerne über nach in Wasser einweichen, Wasser danach entsorgen
  • Eingeweichte Cashewkerne mit 5 EL Wasser sehr fein mixen (im Vitamix geht das prima)
  • Olivenöl und Zitronensaft dazugeben und weiter mixen
  • Wenn die Masse ganz cremig ist Miso und etwas Salz dazugeben und kurz untermixen
  • Die cremige Masse in eine Schale umfüllen und zugedeckt an einem warmen Ort für 24h stehen lassen
  • Die Miso Bakterien fermentieren nun den Käse und entwickeln einen leicht säuerlichen Geschmack
  • Danach den geschnittenen Schnittlauch untermischen
  • Evtl. noch mit Knoblauch, Petersilie und Zitronensaft verfeinern
  • Dann in einer verschlossenen Tupper ab in den Kühlschrank
  • Bei nächster Gelegenheit auf’s Brot, Semmel oder Bretze und genießen 🙂
Cashew-Frischkäse (2)
Cashew-Frischkäse (2)

11 Kommentare zu „Veganer Chashew-Frischkäse mit Miso fermentiert

    1. Neben der Heizung im Badezimmer klingt nach einem guten Ort! Bei mir war der Frischkäse innerhalb von 3 Tagen aufgegessen. Denke aber, dass er im Kühlschrank in einer geschlossenen Tupper auf jeden Fall 1 Woche hält.

      LG, Harald

      Gefällt mir

  1. hey…hab erst gerade deine seite entdeckt…bin schon ewig auf der suche nach nem LECKEREN veganen frischkäse. nun meine frage…isses egal, welche miso paste man nimmt? gibt ja verschiedene..

    Gefällt mir

  2. Wow, ich habe gerade Mandeln und Sonnenblumenkerne eingeweicht, um damit Käseexperimente zu machen und nun finde ich diese Seite hier. Das ist sehr inspirierend mit obendrein sehr schönen Fotos! Hast Du schon mit anderen Nuss-Sorten experimentiert?
    Gruß aus dem Norden

    Gefällt mir

  3. Hallo Harald, hast du eigentlich schon mal Süß-Lupinen Tofu gemacht? Ich habe gehört, dass dies funktioniert, es ist mir aber leider noch nicht gelungen. Falls du es schon ausprobiert hast, könntest du mir ein Rezept schicken? 😊Danke und liebe Grüße Mia

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s