Veröffentlicht in Kuchen und Co, Vegane Ernährung

Veganer Käsekuchen

Seit dem ich mich vegan ernähre hab ich schon den ein oder anderen Käsekuchen ausprobiert. Die Ergebnisse wahren jedoch nicht so wirklich zufriedenstellend. Letzte Woche hab ich mich dann wieder mal an ein neues Rezept (hier geht’s zum Blog mit dem Rezept) herangewagt und wurde geschmacklich positiv überrascht.

Die Masse für den Käsekuchen besteht im Wesentlichen aus abgetropftem Soja-Joghurt, Vanille-Puddingpulver, Soja-Cuisine und Kokosmilch mit Agar-Agar. Was mich bei meinen bisherigen Versuchen am meisten gestört hat war entweder der Sojageschmack oder die falsche Konsistenz. Vom Geschmack trifft das neue Rezept auf jeden Fall voll ins Schwarze. Punktabzüge gibt’s bei der Festigkeit. Durch das Agar-Pulver ist der Kuchen für meinen Geschmack zu fest geworden. Beim nächsten Mal werde ich das Agar ganz einfach weg lassen, weil ich glaube das durch das Puddingpulver schon genügend Festigkeit in den Kuchen kommt.

Alles in Allem aber ein gelungener Kuchen sowohl für’s Auge als auch für den Gaumen 🙂

Veganer Käsekuchen
Veganer Käsekuchen
Advertisements

Ein Kommentar zu „Veganer Käsekuchen

  1. Das hört sich gut an! Auch der Tipp mit der Sprühsahne! Ich habe bisher den Käsekuchen nach einem Rezept von Nicole Just (La Veganista) gebacken, mit Seidentofu und normalen Tofu. Der war mir eindeutig zu schwer, obwohl er sehr gut geschmeckt hat. Der hier wird auf alle Fälle ausprobiert – denn ich habe Käsekuchen immer geliebt, auch in meiner vorveganen Zeit.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s