Veröffentlicht in Vegane Ernährung

Cashew Joghurt in drei Varianten

Die Woche hab ich mich mal wieder an Cashew Joghurt probiert. Die Prozedur ist eigentlich ganz einfach, das Geheimnis liegt in den Feinjustierungen, an denen ich immer etwas herum schraube und ganz bestimmt noch nicht am Ende angekommen bin 😉

Ganz zu Beginn steht die Frage der Joghurtbakterien. Entweder man verwendet ein paar Löffel von einem gekauften Soja-Joghurt oder man setzt wie ich einen Brottrunk (Rejuvelac) an. Für den Rejuvelac bin ich den Schritten auf diesem Blog gefolgt. Als Basis habe ich keimfähigen Weizen aus dem Reformhaus verwendet.

Für den Cashew-Joghurt hab ich dann zwei Cups Cashew-Kerne in den Vitamix gegeben und mit etwas Wasser ganz cremig aber noch dickflüssig gemixt. Mit einem guten Schuß Agavensirup hab ich nachgesüßt und dann die Cashew-Creme in zwei Einmachgläser umgefüllt.

Die Gläser mit der Cashew-Creme hab ich in einen großen Topf mit warmen Wasser gestellt und das Wasser im Ofen auf 42 – 45 °C erhitzt und die Temperatur konstant gehalten (einmalig auf ca. 60 °C vorheizen, dann nur noch die Ofenlampe anlassen bis die richtige Temperatur erreicht ist). Zur Temperaturmessung hab ich ein Thermometer in das Topf-Wasser gestellt.

Nach ca. 1h (jetzt hat die Creme die richtige Temperatur für die Bakterien) hab ich je Einmachglas 3 EL vom Rejuvelac mit einem Löffel gut unterrührt. Über Nacht habe ich dann die Bakterien ihre Arbeit machen lassen. Am nächsten Morgen haben sich in der Cashew-Creme ganz viele kleine Bläschen gebildet und der Joghurt schmeckt leicht säuerlich. Der Joghurt hatte auch einen leichten Hefe-Geschmack. Ich fand’s lecker, für Franziska war’s schon viel zu „hefig“. Muss noch weiter probieren um sagen zu können ob dieser Geschmack vom Rejuvelac oder von den Cashews kommt.

Aus dem Natur-Cashew-Joghurt hab ich einmal eine Himbeere-Joghurt Variation und eine Vanille-Joghurt Variation gemacht. Für den Himbeere-Joghurt kamen gefrorene Himbeeren mit dem Cashew-Joghurt in den Vitamix bis alles ganz cremig war. Für den Vanille-Joghurt hab ich gemahlene Vanille-Schoten und noch mehr Agavensirup untergerührt.

Ich fand beide sehr lecker, der Himbeere-Joghurt war sehr „himbeerig“ und weniger „joghurtig“, also beim nächsten Mal weniger Himbeeren, der Vanille-Joghurt war leicht süß und lecker „vanillig“.  Ich werde mich weiter an der perfekten Rezeptur probieren 🙂

Cashew-Joghurt (Himbeere)
Cashew-Joghurt (Himbeere)
Cashew-Joghurt (Vanille)
Cashew-Joghurt (Vanille)
Advertisements

Ein Kommentar zu „Cashew Joghurt in drei Varianten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s